Datenschutzerklärung

I. Rechtsrahmen, verantwortliche Stelle, Begriffsbestimmungen

II. Betroffenenrechte

III. Datenverarbeitung bei informatorischer Nutzung der Webseite, technische Hintergründe, Cookies etc.

IV. Spezifische Datenverarbeitung im Bewerbungskontext

V. Sonstiges

I. Allgemeine Hinweise, verantwortliche Stelle und Rechtsrahmen

1. Rechtsrahmen und Grundsätze der Datenverarbeitung

Wir nehmen den Schutz Ihrer persönlichen Daten sehr ernst und behandeln Ihre personenbezogenen Daten vertraulich und entsprechend den gesetzlichen Datenschutzvorschriften (DSGVO und BDSG) sowie dieser Datenschutzerklärung.

Bei der Nutzung unseres Internetangebots werden von uns personenbezogene Daten über Sie erhoben.

Die vorliegende Datenschutzerklärung erläutert, welche Daten wir erheben und wofür wir sie nutzen. Sie erläutert auch, wie und zu welchem Zweck das geschieht.

2. Verantwortliche Stellen

Verantwortliche Stelle ist die natürliche oder juristische Person, die allein oder gemeinsam mit anderen über die Zwecke und Mittel der Verarbeitung von personenbezogenen Daten (z.B. Namen, E-Mail-Adressen o. Ä.) entscheidet.


Die verantwortlichen Stellen (nachfolgend auch „wir“, „uns“, „unsere“) im Sinne des Datenschutzgesetzes sind:
 

Meyer Burger (Industries) GmbH
Carl-Schiffner-Straße 17
09599 Freiberg
Deutschland
Tel.: +49 3723 671 101
E-Mail: info-hohenstein@meyerburger.com

Die Kontaktdaten der Datenschutzbeauftragten lauten:

Meyer Burger (Industries) GmbH
- DIE DATENSCHUTZBEAUFTRAGTE -
Carl-Schiffner-Straße 17
09599 Freiberg
Deutschland

E-Mail: dsb.mbde@meyerburger.com
 

Meyer Burger (Germany) GmbH
An der Baumschule 6-8
DE 09337 Hohenstein-Ernstthal

Tel. +49 3723 671 101
Fax +49 3723 671 1000
E-Mail: info-hohenstein@meyerburger.com

Je nachdem, für welche Stelle Sie sich bewerben oder für welche weitere Position an anderen Standorten Sie sich offen zeigen, haben beide Gesellschaften ein Interesse daran, auf personenbezogene Daten zuzugreifen, sodass es zu einer gemeinsamen Verarbeitung kommen kann. Die Parteien haben gemeinsam die Reihenfolge der Verarbeitung der personenbezogenen Daten in den einzelnen Verarbeitungsabschnitten festgelegt. Sie sind daher innerhalb der nachfolgend beschriebenen Prozessabschnitte gemeinsam für den Schutz Ihrer personenbezogenen Daten verantwortlich (Art. 26 DSGVO). Näheres hierzu in Abschnitt III.6.

3. Begriffsbestimmungen

Unsere Datenschutzerklärung beruht auf den Begrifflichkeiten, die durch den Europäischen Richtlinien- und Verordnungsgeber beim Erlass der Datenschutz-Grundverordnung (DSGVO) verwendet wurden. Wesentliche Begrifflichkeiten möchten wir nachfolgend erläutern:

a) Personenbezogene Daten sind alle Informationen, die sich auf eine identifizierte oder identifizierbare natürliche Person (im Folgenden „betroffene Person“) beziehen. Als identifizierbar wird eine natürliche Person angesehen, die direkt oder indirekt, insbesondere mittels Zuordnung zu einer Kennung wie einem Namen, zu einer Kennnummer, zu Standortdaten, zu einer Online-Kennung oder zu einem oder mehreren besonderen Merkmalen, die Ausdruck der physischen, physiologischen, genetischen, psychischen, wirtschaftlichen, kulturellen oder sozialen Identität dieser natürlichen Person sind, identifiziert werden kann.

b) Betroffene Person ist jede identifizierte oder identifizierbare natürliche Person, deren personenbezogene Daten von dem für die Verarbeitung Verantwortlichen verarbeitet werden.

c) Verarbeitung ist jeder mit oder ohne Hilfe automatisierter Verfahren ausgeführte Vorgang oder jede solche Vorgangsreihe im Zusammenhang mit personenbezogenen Daten wie das Erheben, das Erfassen, die Organisation, das Ordnen, die Speicherung, die Anpassung oder Veränderung, das Auslesen, das Abfragen, die Verwendung, die Offenlegung durch Übermittlung, Verbreitung oder eine andere Form der Bereitstellung, der Abgleich oder die Verknüpfung, die Einschränkung, das Löschen oder die Vernichtung.

d) Einschränkung der Verarbeitung ist die Markierung gespeicherter personenbezogener Daten mit dem Ziel, ihre künftige Verarbeitung einzuschränken.

e) Profiling ist jede Art der automatisierten Verarbeitung personenbezogener Daten, die darin besteht, dass diese personenbezogenen Daten verwendet werden, um bestimmte persönliche Aspekte, die sich auf eine natürliche Person beziehen, zu bewerten, insbesondere, um Aspekte bezüglich Arbeitsleistung, wirtschaftlicher Lage, Gesundheit, persönlicher Vorlieben, Interessen, Zuverlässigkeit, Verhalten, Aufenthaltsort oder Ortswechsel dieser natürlichen Person zu analysieren oder vorherzusagen.

f) Pseudonymisierung ist die Verarbeitung personenbezogener Daten in einer Weise, auf welche die personenbezogenen Daten ohne Hinzuziehung zusätzlicher Informationen nicht mehr einer spezifischen betroffenen Person zugeordnet werden können, sofern diese zusätzlichen Informationen gesondert aufbewahrt werden und technischen und organisatorischen Maßnahmen unterliegen, die gewährleisten, dass die personenbezogenen Daten nicht einer identifizierten oder identifizierbaren natürlichen Person zugewiesen werden.

g) Verantwortlicher oder für die Verarbeitung Verantwortlicher ist die natürliche oder juristische Person, Behörde, Einrichtung oder andere Stelle, die allein oder gemeinsam mit anderen über die Zwecke und Mittel der Verarbeitung von personenbezogenen Daten entscheidet. Sind die Zwecke und Mittel dieser Verarbeitung durch das Unionsrecht oder das Recht der Mitgliedstaaten vorgegeben, so kann der Verantwortliche beziehungsweise können die bestimmten Kriterien seiner Benennung nach dem Unionsrecht oder dem Recht der Mitgliedstaaten vorgesehen werden.

h) Auftragsverarbeiter ist eine natürliche oder juristische Person, Behörde, Einrichtung oder andere Stelle, die personenbezogene Daten gemäß Art. 28 DSGVO im Auftrag und nach Weisung des Verantwortlichen verarbeitet.

i) Empfänger ist eine natürliche oder juristische Person, Behörde, Einrichtung oder andere Stelle, der personenbezogene Daten offengelegt werden, unabhängig davon, ob es sich bei ihr um einen Dritten handelt oder nicht. Behörden, die im Rahmen eines bestimmten Untersuchungsauftrags nach dem Unionsrecht oder dem Recht der Mitgliedstaaten möglicherweise personenbezogene Daten erhalten, gelten jedoch nicht als Empfänger.

j) Dritter ist eine natürliche oder juristische Person, Behörde, Einrichtung oder andere Stelle außer der betroffenen Person, dem Verantwortlichen, dem Auftragsverarbeiter und den Personen, die unter der unmittelbaren Verantwortung des Verantwortlichen oder des Auftragsverarbeiters befugt sind, die personenbezogenen Daten zu verarbeiten.

k) Einwilligung ist jede von der betroffenen Person freiwillig für den bestimmten Fall in informierter Weise und unmissverständlich abgegebene Willensbekundung in Form einer Erklärung oder einer sonstigen eindeutigen bestätigenden Handlung, mit der die betroffene Person zu verstehen gibt, dass sie mit der Verarbeitung der sie betreffenden personenbezogenen Daten einverstanden ist.

II. Betroffenenrechte gemäß Art. 15 ff sowie Art. 77 DSGVO

1. Widerspruchsrecht gegen die Datenerhebung in besonderen Fällen sowie gegen Direktwerbung (Art. 21 DSGVO)

Wenn die Datenverarbeitung auf Grundlage von Art. 6 Abs. 1 lit. e) oder f) DSGVO erfolgt, haben Sie jederzeit das Recht, aus Gründen, die sich aus Ihrer besonderen Situation ergeben, gegen die Verarbeitung Sie betreffender personenbezogener Daten Widerspruch einzulegen; dies gilt auch für ein auf diese Bestimmungen gestütztes Profiling. Die jeweilige Rechtsgrundlage, auf denen eine Verarbeitung beruht, entnehmen Sie dieser Datenschutzerklärung.

Wenn Sie Widerspruch einlegen, werden wir Ihre betroffenen personenbezogenen Daten nicht mehr verarbeiten, es sei denn, wir können zwingende schutzwürdige Gründe für die Verarbeitung nachweisen, die Ihre Interessen, Rechte und Freiheiten überwiegen, oder die Verarbeitung dient der Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen.

Werden Ihre personenbezogenen Daten verarbeitet, um Direktwerbung zu betreiben, so haben Sie das Recht, jederzeit Widerspruch gegen die Verarbeitung Sie betreffender personenbezogener Daten zum Zwecke derartiger Werbung einzulegen; dies gilt auch für das Profiling, soweit es mit solcher Direktwerbung in Verbindung steht. Wenn Sie widersprechen, werden Ihre personenbezogenen Daten anschließend nicht mehr zum Zwecke der Direktwerbung verwendet.

2. Widerruf Ihrer Einwilligung zur Datenverarbeitung

Viele Datenverarbeitungsvorgänge sind nur mit Ihrer ausdrücklichen Einwilligung möglich. Diese holen wir vor Beginn der einwilligungsbedürftigen Datenverarbeitung bei Ihnen ein. Sie können diese Einwilligung jederzeit widerrufen. Soweit sich nicht über das Klicken von Links oder die Anpassung von Browsereinstellungen bereits eine Widerrufsmöglichkeit ergibt, reicht eine formlose Mitteilung per E-Mail an uns. Die Rechtmäßigkeit der bis zum Widerruf erfolgten Datenverarbeitungsvorgänge bleibt vom Widerruf unberührt.

3. Beschwerderecht bei der zuständigen Aufsichtsbehörde

Betroffene Personen haben im Falle datenschutzrechtlicher Verstöße ein Beschwerderecht bei der zuständigen Aufsichtsbehörde. Zuständige Aufsichtsbehörde in datenschutzrechtlichen Fragen ist der Landesdatenschutzbeauftragte des Bundeslandes, in dem unser Unternehmen seinen Hauptsitz hat. Eine Liste der Datenschutzbeauftragten sowie deren Kontaktdaten können folgendem Link entnommen werden:

https://www.bfdi.bund.de/DE/Infothek/Anschriften_Links/anschriften_links-node.html

Die für uns zuständige Datenschutzbehörde ist:

Sächsischer Datenschutzbeauftragter
Postfach 11 01 32                                                                                
01330 Dresden
https://www.saechsdsb.de/n-kontakt

4. Recht auf Datenübertragbarkeit

Sie haben das Recht, Daten, die wir auf Grundlage Ihrer Einwilligung oder in Erfüllung eines Vertrags automatisiert verarbeiten, an sich oder an einen anderen Verantwortlichen, in einem gängigen, maschinenlesbaren Format, aushändigen zu lassen. Sofern Sie die direkte Übertragung der Daten an einen anderen Verantwortlichen verlangen, erfolgt dies nur, soweit es technisch machbar ist.

5. Auskunft, Berichtigung, Sperrung, Löschung

Sie haben im Rahmen der geltenden gesetzlichen Bestimmungen jederzeit das Recht auf unentgeltliche Auskunft über Ihre gespeicherten personenbezogenen Daten, deren Herkunft und Empfänger und den Zweck der Datenverarbeitung und ggf. ein Recht auf Berichtigung, Sperrung oder Löschung dieser Daten. Hierzu sowie zu weiteren Fragen zum Thema personenbezogene Daten können Sie sich jederzeit unter der oben in Ziff. I.2 angegebenen Adresse an uns wenden.

III. Datenverarbeitung bei informatorischer Nutzung der Webseite, technische Hintergründe, Cookies etc.


Wir erheben und verarbeiten die im Folgenden unter Ziffer 3 bis 7 genannten personenbezogenen Daten zu den dort genannten Zwecken, auf Basis der genannten Rechtsgrundlagen und für die dort genannte Dauer.

1. Rechtsgrundlagen und Speicherdauer

Soweit Sie in die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten im Sinne des Art. 4 Nr. 1 DSGVO durch uns eingewilligt haben, dient Art. 6 Abs. 1 lit. a) DSGVO als Rechtsgrundlage für die Verarbeitung. Die Verarbeitung personenbezogener Daten, welche wir zur Erfüllung vertraglicher oder vorvertraglicher Pflichten benötigen, erfolgt auf Grundlage des Art. 6 Abs. 1 lit. b) DSGVO. Ist die Verarbeitung zur Wahrnehmung unserer berechtigten Interessen oder denen eines Dritten erforderlich und überwiegen die Interessen, Grundfreiheiten und Grundrechte des Betroffenen nicht, so dient uns Art. 6 Abs. 1 lit. f) DSGVO als Rechtsgrundlage für die Verarbeitung personenbezogener Daten. Für die von uns vorgenommenen Verarbeitungsvorgänge geben wir im Folgenden jeweils die anwendbare Rechtsgrundlage an. Eine Verarbeitung kann auch auf mehreren Rechtsgrundlagen beruhen.

Für die von uns vorgenommenen Verarbeitungsvorgänge geben wir im Folgenden jeweils an, wie lange die Daten bei uns gespeichert und wann sie gelöscht oder gesperrt werden. Soweit nachfolgend keine ausdrückliche Speicherdauer angegeben wird, werden Ihre personenbezogenen Daten gelöscht oder gesperrt, sobald der Zweck oder die Rechtsgrundlage für die Speicherung entfällt.

Eine Speicherung kann jedoch über die angegebene Zeit hinaus im Falle einer (drohenden) Rechtsstreitigkeit mit Ihnen oder eines sonstigen rechtlichen Verfahrens erfolgen oder wenn die Speicherung durch gesetzliche Vorschriften, denen wir als Verantwortlicher unterliegen (z.B. § 257 HGB, § 147 AO), vorgesehen ist. Wenn die durch die gesetzlichen Vorschriften vorgeschriebene Speicherfrist abläuft, erfolgt eine Sperrung oder Löschung der personenbezogenen Daten, es sei denn, dass eine weitere Speicherung durch uns erforderlich ist und dafür eine Rechtsgrundlage besteht.

2. Datensicherheit

Wir bedienen uns geeigneter technischer und organisatorischer Sicherheitsmaßnahmen, um Ihre Daten gegen zufällige oder vorsätzliche Manipulationen, teilweisen oder vollständigen Verlust, Zerstörung oder gegen den unbefugten Zugriff Dritter zu schützen unter Berücksichtigung des Stands der Technik, der Implementierungskosten und der Natur, des Umfangs, des Kontextes und des Zwecks der Verarbeitung sowie der bestehenden Risiken einer Datenpanne (inklusive deren Wahrscheinlichkeit und Auswirkungen) für den Betroffenen. Unsere Sicherheitsmaßnahmen werden entsprechend der technologischen Entwicklung fortlaufend verbessert.

Nähere Informationen hierzu erteilen wir Ihnen auf Anfrage gerne. Wenden Sie sich hierzu bitte an unsere Datenschutzbeauftragte (siehe oben).

3. Bei der (informatorischen) Nutzung der Webseite verarbeitete Daten

Die Vorzüge unseres Internetangebots können wir Ihnen zwangsläufig nur zur Verfügung stellen, wenn bei der Nutzung von uns bestimmte, für den Webseiten-Betrieb erforderliche Daten zu Ihrer Person erhoben werden.

Wir erheben diese Daten, wenn dies für die Erfüllung des Vertrages zwischen Ihnen und uns (einschließlich in Form von Nutzungsbedingungen für dieses Internetangebot) erforderlich ist (Art. 6 Abs. 1 lit. b) DSGVO) oder Ihre Einwilligung vorliegt (Art. 6 Abs. 1 lit. a) DSGVO). Ferner erheben wir diese Daten, wenn dies für die Funktionsfähigkeit der Webseite erforderlich ist und Ihr Interesse am Schutz Ihrer personenbezogenen Daten nicht überwiegt (Art. 6 Abs. 1 lit. f) DSGVO).

Wir erheben und verarbeiten folgende Daten von Ihnen:

  • Geräteinformationen: Zu den Zugriffsdaten gehören die IP-Adresse, Geräte-ID, Geräteart, gerätespezifische Einstellungen, das
       Datum und die Uhrzeit des Abrufs, Zeitzone, die übertragene Datenmenge und die Meldung, ob der Datenaustausch vollständig war,
       Absturz des Endgerätes, Browserart und Betriebssystem. Diese Zugriffsdaten werden verarbeitet, um den Betrieb der Webseite
       technisch zu ermöglichen.
  • Informationen mit Ihrer Einwilligung: Sonstige Informationen (z.B. Geo-Lokalisationsdaten, personenbezogene Daten wie Name und
       E-Mail-Adresse etc.) verarbeiten wir, wenn Sie uns dies gestatten.
     

4. Kontaktaufnahme mit uns


Bei Ihrer (proaktiven) Kontaktaufnahme mit uns, z.B. über ein von uns bereitgestelltes Kontaktformular werden die von Ihnen mitgeteilten Daten von uns gespeichert, um Ihre Anfrage zu beantworten. Die Angabe bestimmter wahrheitsgemäßer Daten ist erforderlich, um Ihre Anfrage zu bearbeiten, weitere Angaben sind freiwillig. Zwingend erforderliche Pflichtangaben zur Beantwortung Ihrer Anfrage sind als solche mit einem Sternchen gekennzeichnet, die übrigen Angaben erfolgen freiwillig. Die Verarbeitung vorstehender Daten erfolgt auf Basis Ihrer Einwilligung, die Sie durch die Kontaktaufnahme zum Ausdruck gebracht haben, gemäß Art. 6 Abs. 1 lit. a) DSGVO und, soweit besondere Kategorien von personenbezogenen Daten (z.B. Gesundheitsdaten oder andere "sensible" Daten) betroffen sind, gemäß Art. 9 Abs. 2 lit. a) DSGVO. Die erhobenen personenbezogenen Daten werden, soweit sie im Weiteren nicht für die Anbahnung oder Durchführung eines Vertrages mit Ihnen gemäß Art. 6 Abs. 1 lit. b) DSGVO erforderlich sind oder Sie uns keine weitergehende Einwilligung erteilen, unmittelbar nach vollständiger Erledigung der von Ihnen gestellten Anfrage gelöscht.

5. Automatisierte Verarbeitungsvorgänge und Einsatz von Cookies

Beim Betrieb unserer Internetseite können Cookies zum Einsatz kommen. Bei Cookies handelt es sich um kleine Textdateien, die auf dem Gerätespeicher Ihres Endgerätes abgelegt und ggf. dem von Ihnen verwendeten mobilen Gerät zugeordnet gespeichert werden und durch welche der Stelle, die das Cookie setzt, bestimmte Informationen zufließen. Cookies können keine Programme ausführen oder Viren auf Ihr Endgerät übertragen und daher keine Schäden anrichten. Sie dienen dazu, unser Internetangebot insgesamt nutzerfreundlicher und effektiver, also für Sie angenehmer zu machen.

Cookies können einen Nutzer nicht direkt identifizieren, aber Daten enthalten, die eine Wiedererkennung des genutzten Geräts möglich machen. Teilweise enthalten Cookies aber auch lediglich Informationen zu bestimmten Einstellungen, die nicht personenbeziehbar sind.

Man unterscheidet zwischen Session-Cookies, die wieder gelöscht werden, sobald Sie Ihre Internetsitzung schließen und permanenten Cookies, die über die einzelne Sitzung hinaus gespeichert werden. Hinsichtlich ihrer Funktion unterscheidet man bei Cookies wiederum zwischen:

Technisch notwendige Cookies: Diese sind zwingend erforderlich, um sich innerhalb unserer Internetseite zu bewegen, grundlegende Funktionen zu nutzen und die Sicherheit der Webseite zu gewährleisten; sie sammeln weder Informationen über Sie zu Marketingzwecken noch speichern sie, welche Webseiten Sie besucht haben;

Performance Cookies: Diese sammeln Informationen darüber, wie Sie unser Internetangebot nutzen, welche Seiten Sie besuchen und z.B. ob Fehler bei der Webseitennutzung auftreten; sie sammeln keine Informationen, die Sie identifizieren könnten – alle gesammelten Informationen sind anonym und werden nur verwendet, um unser Internetangebot zu verbessern und herauszufinden, was unsere Nutzer interessiert;

Advertising Cookies, Targeting Cookies: Diese dienen dazu, dem Nutzer bedarfsgerechte Werbung innerhalb unseres Internetangebots oder Angebote von Dritten anzubieten und die Effektivität dieser Angebote zu messen; Advertising und Targeting Cookies werden maximal 36 Monate lang gespeichert;

Sharing Cookies: Diese dienen dazu, die Interaktivität unserer Internetseite mit anderen Diensten (z.B. sozialen Netzwerken) zu verbessern; Sharing Cookies werden maximal 36 Monate lang gespeichert.

Jeder Einsatz von Cookies, der nicht zwingend technisch erforderlich ist, stellt eine Datenverarbeitung dar, die nur mit einer ausdrücklichen und aktiven Einwilligung Ihrerseits gem. Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. a) DSGVO erlaubt ist. Dies gilt insbesondere für die Verwendung von Advertising, Targeting oder Sharing Cookies. Darüber hinaus geben wir Ihre durch Cookies verarbeiteten personenbezogenen Daten nur an Dritte weiter, wenn Sie nach Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. a) DSGVO eine ausdrückliche Einwilligung dazu erteilt haben. Bitte beachten Sie, dass beim Einsatz der Cookies gegebenenfalls eine Übermittlung Ihrer Daten an Empfänger außerhalb des EWR erfolgen kann, in denen kein angemessenes Datenschutzniveau gemäß der DSGVO existiert (z. B. USA). Einzelheiten hierzu finden Sie bei der folgenden Beschreibung der einzelnen Marketing-Tools.

Auf unserer Internetseite können folgende Cookies zum Einsatz kommen:

Cookie-Name:                Zweck und gespeicherte Daten:                                                                             Gültigkeitsdauer


JSESSIONID                    Zur Identifikation des Besuchers                                                                             Sitzungsende

Youtube                            Anzeige und Abspielen von Youtube-Videos                                                       8 Monate

AddThis                            Ermöglicht das Teilen von Stellen auf verschiedenen Plattformen                   13 Monate

 

6. Empfängerkreis und gemeinsame Verantwortlichkeit; Drittstaatentransfer


Innerhalb unseres Unternehmens haben jeweils die Abteilungen Zugriff auf Ihre Daten, die für die Bearbeitung der Anliegen zuständig sind. Zudem setzen wir externe Dienstleister, insbesondere Auftragsverarbeiter nach Art. 28 DSGVO, ein, soweit wir Leistungen nicht oder nicht sinnvoll selbst vornehmen können. Diese externen Dienstleister sind dabei vor allem Anbieter von IT-Dienstleistungen und Telekommunikationsdiensten. Sofern bestimmte Dienstleister ausdrücklich Erwähnung finden, finden Sie weitere Informationen auch in den Datenschutzerklärungen der Dienstleister.

Zur Erfüllung o.g. Zwecke und zur effizienten Bearbeitung Ihres Stellengesuchs ist es erforderlich, Ihre Daten an Ihre potenziellen neuen Arbeitgeber innerhalb des Meyer Burger Konzerns weiterzureichen.

Die Zusammenarbeit erfolgt im Rahmen des Rekrutierungsprozesses auf Basis einer gemeinsamen datenschutzrechtlichen Verantwortlichkeit im Sinne von Art. 4 Nr. 7 und Art. 26 Abs. 1 DSGVO. Nach Abschluss oder bei Abbruch des Rekrutierungsprozesses endet die gemeinsame Verantwortlichkeit.

Während der Dauer der gemeinsamen Verantwortlichkeit können Sie als betroffene Person Ihre Rechte (siehe dazu insb. Abschnitt II.) gegenüber jedem einzelnen der Verantwortlichen geltend machen, obwohl die beiden Verantwortlichen ihre Zuständigkeiten und ihre Haftung im Innenverhältnis untereinander vertraglich geregelt bzw. ggf. abweichend aufgeteilt haben. Die Erfüllung Ihrer Betroffenenrechte erfolgt daher ggf. nicht durch die Stelle, an die Sie Ihr Ersuchen im Rahmen der Betroffenenrechtewahrnehmung ursprünglich gerichtet haben.

Überschreitet eine Stelle die Grenzen der zulässigen Datenverarbeitung und erhält die andere Stelle hiervon Kenntnis, unterstützt sie die betroffene Person im Bedarfsfall und im Rahmen der rechtlich und tatsächlich zumutbaren Möglichkeiten bei der Ausübung ihrer Betroffenenrechte.

Erhebt eine Stelle als allein verantwortliche Stelle selbstständig Daten der betroffenen Person, so ist sie verpflichtet die diesbezüglichen Informationspflichten aus Art. 12 – 14 DSGVO gegenüber den Betroffenen umzusetzen. Dies gilt insbesondere für bzw. ab Begründung eines Beschäftigungsverhältnisses oder einer ähnlichen Zusammenarbeit. Für diesbezügliche Informationspflichten sind die in Abschnitt I. genannten verantwortlichen Stellen nicht mehr gemeinsam zuständig, es sei denn, dass auch für die weitere Verarbeitung die Zwecke und Mittel der Verarbeitung gemeinsam festgelegt werden und Sie über die weitere gemeinsame Verantwortlichkeit informiert wurden.


Eine Übermittlung in Drittstaaten außerhalb des Europäischen Wirtschaftsraums (EWR) findet nur unter bestimmten Voraussetzungen im Rahmen der Art. 44ff DSGVO statt.

Einigen Drittländern bescheinigt die Europäische Kommission durch sog. Angemessenheitsbeschlüsse einen Datenschutz, der dem EWR-Standard vergleichbar ist (eine Liste dieser Länder sowie eine Kopie der Angemessenheitsbeschlüsse erhalten Sie hier: https://ec.europa.eu/info/law/law-topic/data-protection/international-dimension-data-protection/adequacy-decisions_en). In anderen Drittländern, in die ggf. personenbezogene Daten übertragen werden, herrscht aber unter Umständen wegen fehlender gesetzlicher Bestimmungen kein durchgängig hohes Datenschutzniveau. Soweit dies der Fall ist, achten wir darauf, dass der Datenschutz ausreichend gewährleistet ist. Möglich ist dies über bindende Unternehmensvorschriften, Standarddatenschutzklauseln der Europäischen Kommission zum Schutz personenbezogener Daten (abrufbar unter https://ec.europa.eu/info/law/law-topic/data-protection/international-dimension-data-protection/standard-contractual-clauses-scc/standard-contractual-clauses-international-transfers_en), Zertifikate oder anerkannte Verhaltenskodizes. Sie können sich an unsere Datenschutzbeauftragte wenden, wenn Sie hierzu nähere Informationen erhalten möchten.

7. Minderjährige

Personen unter 16 Jahren dürfen ohne Zustimmung der Erziehungsberechtigten keine personenbezogenen Daten an uns übermitteln bzw. Einwilligungserklärungen abgeben. Wir möchten Eltern und Erziehungsberechtigte und Minderjährige dazu auffordern, die Vorgaben der DSGVO einzuhalten und keine etwaigen Altersbeschränkungen zu umgehen.

8. Keine automatisierte Entscheidungsfindung (einschließlich Profiling)

Wir haben nicht die Absicht, von Ihnen erhobene personenbezogene Daten für ein Verfahren zur automatisierten Entscheidungsfindung (einschließlich Profiling) zu verwenden.

IV. Spezifische Datenverarbeitung im Bewerbungskontext

1. Verarbeitungszwecke, Kategorien personenbezogener Daten

Wir verarbeiten die in diesem Abschnitt skizzierten Bewerbungsdaten zum Zwecke der Anbahnung oder Durchführung eines Beschäftigungsverhältnisses oder eines beschäftigungsähnlichen Verhältnisses im nachfolgend dargestellten Umfang.

Es können insbesondere folgende Datenkategorien verarbeitet werden:

  • Allgemeine Daten zu Ihrer Person (Name, Anschrift und sonstige Kontaktdaten, Bewerbungsfoto, Geburtsdaten,
       Staatsangehörigkeit, Familienstand, weitere uns gegenüber durch Sie offengelegte (ggf. auch sensible) Daten)
  • Berufsbezogene Daten (berufliche Kontaktdaten, aktuelle Position, Zuständigkeiten/Verantwortlichkeiten, aktueller Arbeitgeber,
       aktuelle Vergütung, Kündigungsfrist, Sperrvermerke)
  • Erfahrungsbezogene Daten (frühere Positionen und Arbeitgeber, schulische und akademische Ausbildung, Berufsausbildung,
       Erfahrungen, Kenntnisse)
  • Zukunftsbezogene Daten (Wünsche und Vorstellungen, Einschätzungen, denkbare Einsatzgebiete, Vermittlungsideen)
  • Sonstige Daten (Informationen mit Schwerpunkt zu Ihrem beruflichen Leben, die öffentlich über Dienste sozialer Medien (z. B. XING,
       Google, LinkedIn, Experteer usw.) oder anderweitig im Internet verfügbar sind, die für Ihre Qualifikation für eine bestimmte Vakanz
       von Bedeutung sein könnten)

2. Weitere Datenverarbeitung durch die verantwortliche Stelle; Rechtsgrundlagen der Datenverarbeitung

Wenn Sie proaktiv an uns herantreten, verarbeiten wir im Rahmen des Erstkontakts die von Ihnen mitgeteilten Daten sowie ggf. weitere von uns abgefragte Daten.

Als Bewerbungsdaten behandeln und verarbeiten wir alle Informationen (Lebenslauf, Zeugnisse, Qualifikationsnachweise) sowie alle sonstigen Informationen (z. B. in Telefoninterviews, in persönlichen Vorstellungsgesprächen). Dies erfolgt zu den oben skizzierten vertraglichen oder vorvertraglichen Zwecken.

Die Angabe bestimmter wahrheitsgemäßer Daten ist erforderlich, um Ihr Anliegen zu bearbeiten, weitere Angaben (insbesondere die Übermittlung eines Fotos) sind freiwillig.

Soweit Ihre Daten zur Durchführung des Bewerbungsverfahrens erforderlich sind, ist Art. 88 DSGVO i.V.m. § 26 Bundesdatenschutzgesetz (BDSG) die Rechtsgrundlage für die Verarbeitung Ihrer Daten.

Soweit es sich um besondere Kategorien personenbezogener Daten (z.B. Gesundheitsdaten, Gewerkschafts- oder Religionszugehörigkeit oder andere „sensible“ Daten) handelt, die nicht schon aufgrund von Art. 6 Abs. 1 lit. b) DSGVO i.V.m. § 26 BDSG verarbeitet werden dürfen, erfolgt die Verarbeitung auf Basis Ihrer Einwilligung gemäß Art. 9 Abs. 2 lit. a) DSGVO, die Sie durch Mitteilung dieser Daten zum Ausdruck gebracht haben.

Soweit Ihre Bewerbung erfolgreich war und es zu einem Anstellungsverhältnis mit uns kommt, werden Ihre Daten zunächst für die Dauer des Beschäftigungsverhältnisses gespeichert. Nach Ihrem Ausscheiden bei uns verarbeiten wir Ihre Daten maximal drei Jahre zu Beweissicherungszwecken, es sei denn, es bestehen längere gesetzliche Aufbewahrungsfristen (z.B. sozialversicherungsrechtlicher Natur).

Die verarbeiteten personenbezogenen Daten werden, soweit die Verarbeitung im Weiteren nicht mehr für die Vertragserfüllung erforderlich ist oder Sie uns im Rahmen der Geltendmachung Ihrer Betroffenenrechte zur Löschung auffordern, gelöscht. Dies geschieht nach nicht erfolgter Stellenbesetzung regelmäßig spätestens nach sechs (6) Monaten nach Abschluss des Bewerbungsverfahrens, falls keine längeren Aufbewahrungspflichten greifen. Kommt keine Einstellung zustande, kann im Einzelfall auf Basis unserer berechtigten Interessen gemäß Art. 6 Abs. 1 lit. f) DSGVO eine längere Speicherdauer von 24 Monaten ab dem letzten individuellen Kontakt – etwa zur Abwehr potenzieller AGG-Ansprüche – mit Ihnen erforderlich sein.

V. Sonstiges

Änderung dieser Datenschutzerklärung

Wir behalten uns das Recht vor, diese Datenschutzbestimmungen unter Einhaltung der gesetzlichen Vorgaben jederzeit zu ändern.

Datenschutzerklärung

I. Rechtsrahmen, verantwortliche Stelle, Begriffsbestimmungen

II. Betroffenenrechte

III. Datenverarbeitung bei informatorischer Nutzung der Webseite, technische Hintergründe, Cookies etc.

IV. Spezifische Datenverarbeitung im Bewerbungskontext

V. Sonstiges

I. Allgemeine Hinweise, verantwortliche Stelle und Rechtsrahmen

1. Rechtsrahmen und Grundsätze der Datenverarbeitung

Wir nehmen den Schutz Ihrer persönlichen Daten sehr ernst und behandeln Ihre personenbezogenen Daten vertraulich und entsprechend den gesetzlichen Datenschutzvorschriften (DSGVO und BDSG) sowie dieser Datenschutzerklärung.

Bei der Nutzung unseres Internetangebots werden von uns personenbezogene Daten über Sie erhoben.

Die vorliegende Datenschutzerklärung erläutert, welche Daten wir erheben und wofür wir sie nutzen. Sie erläutert auch, wie und zu welchem Zweck das geschieht.

2. Verantwortliche Stellen

Verantwortliche Stelle ist die natürliche oder juristische Person, die allein oder gemeinsam mit anderen über die Zwecke und Mittel der Verarbeitung von personenbezogenen Daten (z.B. Namen, E-Mail-Adressen o. Ä.) entscheidet.


Die verantwortlichen Stellen (nachfolgend auch „wir“, „uns“, „unsere“) im Sinne des Datenschutzgesetzes sind:
 

Meyer Burger (Industries) GmbH
Carl-Schiffner-Straße 17
09599 Freiberg
Deutschland
Tel.: +49 3723 671 101
E-Mail: info-hohenstein@meyerburger.com

Die Kontaktdaten der Datenschutzbeauftragten lauten:

Meyer Burger (Industries) GmbH
- DIE DATENSCHUTZBEAUFTRAGTE -
Carl-Schiffner-Straße 17
09599 Freiberg
Deutschland

E-Mail: dsb.mbde@meyerburger.com
 

Meyer Burger (Germany) GmbH
An der Baumschule 6-8
DE 09337 Hohenstein-Ernstthal

Tel. +49 3723 671 101
Fax +49 3723 671 1000
E-Mail: info-hohenstein@meyerburger.com

Je nachdem, für welche Stelle Sie sich bewerben oder für welche weitere Position an anderen Standorten Sie sich offen zeigen, haben beide Gesellschaften ein Interesse daran, auf personenbezogene Daten zuzugreifen, sodass es zu einer gemeinsamen Verarbeitung kommen kann. Die Parteien haben gemeinsam die Reihenfolge der Verarbeitung der personenbezogenen Daten in den einzelnen Verarbeitungsabschnitten festgelegt. Sie sind daher innerhalb der nachfolgend beschriebenen Prozessabschnitte gemeinsam für den Schutz Ihrer personenbezogenen Daten verantwortlich (Art. 26 DSGVO). Näheres hierzu in Abschnitt III.6.

3. Begriffsbestimmungen

Unsere Datenschutzerklärung beruht auf den Begrifflichkeiten, die durch den Europäischen Richtlinien- und Verordnungsgeber beim Erlass der Datenschutz-Grundverordnung (DSGVO) verwendet wurden. Wesentliche Begrifflichkeiten möchten wir nachfolgend erläutern:

a) Personenbezogene Daten sind alle Informationen, die sich auf eine identifizierte oder identifizierbare natürliche Person (im Folgenden „betroffene Person“) beziehen. Als identifizierbar wird eine natürliche Person angesehen, die direkt oder indirekt, insbesondere mittels Zuordnung zu einer Kennung wie einem Namen, zu einer Kennnummer, zu Standortdaten, zu einer Online-Kennung oder zu einem oder mehreren besonderen Merkmalen, die Ausdruck der physischen, physiologischen, genetischen, psychischen, wirtschaftlichen, kulturellen oder sozialen Identität dieser natürlichen Person sind, identifiziert werden kann.

b) Betroffene Person ist jede identifizierte oder identifizierbare natürliche Person, deren personenbezogene Daten von dem für die Verarbeitung Verantwortlichen verarbeitet werden.

c) Verarbeitung ist jeder mit oder ohne Hilfe automatisierter Verfahren ausgeführte Vorgang oder jede solche Vorgangsreihe im Zusammenhang mit personenbezogenen Daten wie das Erheben, das Erfassen, die Organisation, das Ordnen, die Speicherung, die Anpassung oder Veränderung, das Auslesen, das Abfragen, die Verwendung, die Offenlegung durch Übermittlung, Verbreitung oder eine andere Form der Bereitstellung, der Abgleich oder die Verknüpfung, die Einschränkung, das Löschen oder die Vernichtung.

d) Einschränkung der Verarbeitung ist die Markierung gespeicherter personenbezogener Daten mit dem Ziel, ihre künftige Verarbeitung einzuschränken.

e) Profiling ist jede Art der automatisierten Verarbeitung personenbezogener Daten, die darin besteht, dass diese personenbezogenen Daten verwendet werden, um bestimmte persönliche Aspekte, die sich auf eine natürliche Person beziehen, zu bewerten, insbesondere, um Aspekte bezüglich Arbeitsleistung, wirtschaftlicher Lage, Gesundheit, persönlicher Vorlieben, Interessen, Zuverlässigkeit, Verhalten, Aufenthaltsort oder Ortswechsel dieser natürlichen Person zu analysieren oder vorherzusagen.

f) Pseudonymisierung ist die Verarbeitung personenbezogener Daten in einer Weise, auf welche die personenbezogenen Daten ohne Hinzuziehung zusätzlicher Informationen nicht mehr einer spezifischen betroffenen Person zugeordnet werden können, sofern diese zusätzlichen Informationen gesondert aufbewahrt werden und technischen und organisatorischen Maßnahmen unterliegen, die gewährleisten, dass die personenbezogenen Daten nicht einer identifizierten oder identifizierbaren natürlichen Person zugewiesen werden.

g) Verantwortlicher oder für die Verarbeitung Verantwortlicher ist die natürliche oder juristische Person, Behörde, Einrichtung oder andere Stelle, die allein oder gemeinsam mit anderen über die Zwecke und Mittel der Verarbeitung von personenbezogenen Daten entscheidet. Sind die Zwecke und Mittel dieser Verarbeitung durch das Unionsrecht oder das Recht der Mitgliedstaaten vorgegeben, so kann der Verantwortliche beziehungsweise können die bestimmten Kriterien seiner Benennung nach dem Unionsrecht oder dem Recht der Mitgliedstaaten vorgesehen werden.

h) Auftragsverarbeiter ist eine natürliche oder juristische Person, Behörde, Einrichtung oder andere Stelle, die personenbezogene Daten gemäß Art. 28 DSGVO im Auftrag und nach Weisung des Verantwortlichen verarbeitet.

i) Empfänger ist eine natürliche oder juristische Person, Behörde, Einrichtung oder andere Stelle, der personenbezogene Daten offengelegt werden, unabhängig davon, ob es sich bei ihr um einen Dritten handelt oder nicht. Behörden, die im Rahmen eines bestimmten Untersuchungsauftrags nach dem Unionsrecht oder dem Recht der Mitgliedstaaten möglicherweise personenbezogene Daten erhalten, gelten jedoch nicht als Empfänger.

j) Dritter ist eine natürliche oder juristische Person, Behörde, Einrichtung oder andere Stelle außer der betroffenen Person, dem Verantwortlichen, dem Auftragsverarbeiter und den Personen, die unter der unmittelbaren Verantwortung des Verantwortlichen oder des Auftragsverarbeiters befugt sind, die personenbezogenen Daten zu verarbeiten.

k) Einwilligung ist jede von der betroffenen Person freiwillig für den bestimmten Fall in informierter Weise und unmissverständlich abgegebene Willensbekundung in Form einer Erklärung oder einer sonstigen eindeutigen bestätigenden Handlung, mit der die betroffene Person zu verstehen gibt, dass sie mit der Verarbeitung der sie betreffenden personenbezogenen Daten einverstanden ist.

II. Betroffenenrechte gemäß Art. 15 ff sowie Art. 77 DSGVO

1. Widerspruchsrecht gegen die Datenerhebung in besonderen Fällen sowie gegen Direktwerbung (Art. 21 DSGVO)

Wenn die Datenverarbeitung auf Grundlage von Art. 6 Abs. 1 lit. e) oder f) DSGVO erfolgt, haben Sie jederzeit das Recht, aus Gründen, die sich aus Ihrer besonderen Situation ergeben, gegen die Verarbeitung Sie betreffender personenbezogener Daten Widerspruch einzulegen; dies gilt auch für ein auf diese Bestimmungen gestütztes Profiling. Die jeweilige Rechtsgrundlage, auf denen eine Verarbeitung beruht, entnehmen Sie dieser Datenschutzerklärung.

Wenn Sie Widerspruch einlegen, werden wir Ihre betroffenen personenbezogenen Daten nicht mehr verarbeiten, es sei denn, wir können zwingende schutzwürdige Gründe für die Verarbeitung nachweisen, die Ihre Interessen, Rechte und Freiheiten überwiegen, oder die Verarbeitung dient der Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen.

Werden Ihre personenbezogenen Daten verarbeitet, um Direktwerbung zu betreiben, so haben Sie das Recht, jederzeit Widerspruch gegen die Verarbeitung Sie betreffender personenbezogener Daten zum Zwecke derartiger Werbung einzulegen; dies gilt auch für das Profiling, soweit es mit solcher Direktwerbung in Verbindung steht. Wenn Sie widersprechen, werden Ihre personenbezogenen Daten anschließend nicht mehr zum Zwecke der Direktwerbung verwendet.

2. Widerruf Ihrer Einwilligung zur Datenverarbeitung

Viele Datenverarbeitungsvorgänge sind nur mit Ihrer ausdrücklichen Einwilligung möglich. Diese holen wir vor Beginn der einwilligungsbedürftigen Datenverarbeitung bei Ihnen ein. Sie können diese Einwilligung jederzeit widerrufen. Soweit sich nicht über das Klicken von Links oder die Anpassung von Browsereinstellungen bereits eine Widerrufsmöglichkeit ergibt, reicht eine formlose Mitteilung per E-Mail an uns. Die Rechtmäßigkeit der bis zum Widerruf erfolgten Datenverarbeitungsvorgänge bleibt vom Widerruf unberührt.

3. Beschwerderecht bei der zuständigen Aufsichtsbehörde

Betroffene Personen haben im Falle datenschutzrechtlicher Verstöße ein Beschwerderecht bei der zuständigen Aufsichtsbehörde. Zuständige Aufsichtsbehörde in datenschutzrechtlichen Fragen ist der Landesdatenschutzbeauftragte des Bundeslandes, in dem unser Unternehmen seinen Hauptsitz hat. Eine Liste der Datenschutzbeauftragten sowie deren Kontaktdaten können folgendem Link entnommen werden:

https://www.bfdi.bund.de/DE/Infothek/Anschriften_Links/anschriften_links-node.html

Die für uns zuständige Datenschutzbehörde ist:

Sächsischer Datenschutzbeauftragter
Postfach 11 01 32                                                                                
01330 Dresden
https://www.saechsdsb.de/n-kontakt

4. Recht auf Datenübertragbarkeit

Sie haben das Recht, Daten, die wir auf Grundlage Ihrer Einwilligung oder in Erfüllung eines Vertrags automatisiert verarbeiten, an sich oder an einen anderen Verantwortlichen, in einem gängigen, maschinenlesbaren Format, aushändigen zu lassen. Sofern Sie die direkte Übertragung der Daten an einen anderen Verantwortlichen verlangen, erfolgt dies nur, soweit es technisch machbar ist.

5. Auskunft, Berichtigung, Sperrung, Löschung

Sie haben im Rahmen der geltenden gesetzlichen Bestimmungen jederzeit das Recht auf unentgeltliche Auskunft über Ihre gespeicherten personenbezogenen Daten, deren Herkunft und Empfänger und den Zweck der Datenverarbeitung und ggf. ein Recht auf Berichtigung, Sperrung oder Löschung dieser Daten. Hierzu sowie zu weiteren Fragen zum Thema personenbezogene Daten können Sie sich jederzeit unter der oben in Ziff. I.2 angegebenen Adresse an uns wenden.

III. Datenverarbeitung bei informatorischer Nutzung der Webseite, technische Hintergründe, Cookies etc.


Wir erheben und verarbeiten die im Folgenden unter Ziffer 3 bis 7 genannten personenbezogenen Daten zu den dort genannten Zwecken, auf Basis der genannten Rechtsgrundlagen und für die dort genannte Dauer.

1. Rechtsgrundlagen und Speicherdauer

Soweit Sie in die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten im Sinne des Art. 4 Nr. 1 DSGVO durch uns eingewilligt haben, dient Art. 6 Abs. 1 lit. a) DSGVO als Rechtsgrundlage für die Verarbeitung. Die Verarbeitung personenbezogener Daten, welche wir zur Erfüllung vertraglicher oder vorvertraglicher Pflichten benötigen, erfolgt auf Grundlage des Art. 6 Abs. 1 lit. b) DSGVO. Ist die Verarbeitung zur Wahrnehmung unserer berechtigten Interessen oder denen eines Dritten erforderlich und überwiegen die Interessen, Grundfreiheiten und Grundrechte des Betroffenen nicht, so dient uns Art. 6 Abs. 1 lit. f) DSGVO als Rechtsgrundlage für die Verarbeitung personenbezogener Daten. Für die von uns vorgenommenen Verarbeitungsvorgänge geben wir im Folgenden jeweils die anwendbare Rechtsgrundlage an. Eine Verarbeitung kann auch auf mehreren Rechtsgrundlagen beruhen.

Für die von uns vorgenommenen Verarbeitungsvorgänge geben wir im Folgenden jeweils an, wie lange die Daten bei uns gespeichert und wann sie gelöscht oder gesperrt werden. Soweit nachfolgend keine ausdrückliche Speicherdauer angegeben wird, werden Ihre personenbezogenen Daten gelöscht oder gesperrt, sobald der Zweck oder die Rechtsgrundlage für die Speicherung entfällt.

Eine Speicherung kann jedoch über die angegebene Zeit hinaus im Falle einer (drohenden) Rechtsstreitigkeit mit Ihnen oder eines sonstigen rechtlichen Verfahrens erfolgen oder wenn die Speicherung durch gesetzliche Vorschriften, denen wir als Verantwortlicher unterliegen (z.B. § 257 HGB, § 147 AO), vorgesehen ist. Wenn die durch die gesetzlichen Vorschriften vorgeschriebene Speicherfrist abläuft, erfolgt eine Sperrung oder Löschung der personenbezogenen Daten, es sei denn, dass eine weitere Speicherung durch uns erforderlich ist und dafür eine Rechtsgrundlage besteht.

2. Datensicherheit

Wir bedienen uns geeigneter technischer und organisatorischer Sicherheitsmaßnahmen, um Ihre Daten gegen zufällige oder vorsätzliche Manipulationen, teilweisen oder vollständigen Verlust, Zerstörung oder gegen den unbefugten Zugriff Dritter zu schützen unter Berücksichtigung des Stands der Technik, der Implementierungskosten und der Natur, des Umfangs, des Kontextes und des Zwecks der Verarbeitung sowie der bestehenden Risiken einer Datenpanne (inklusive deren Wahrscheinlichkeit und Auswirkungen) für den Betroffenen. Unsere Sicherheitsmaßnahmen werden entsprechend der technologischen Entwicklung fortlaufend verbessert.

Nähere Informationen hierzu erteilen wir Ihnen auf Anfrage gerne. Wenden Sie sich hierzu bitte an unsere Datenschutzbeauftragte (siehe oben).

3. Bei der (informatorischen) Nutzung der Webseite verarbeitete Daten

Die Vorzüge unseres Internetangebots können wir Ihnen zwangsläufig nur zur Verfügung stellen, wenn bei der Nutzung von uns bestimmte, für den Webseiten-Betrieb erforderliche Daten zu Ihrer Person erhoben werden.

Wir erheben diese Daten, wenn dies für die Erfüllung des Vertrages zwischen Ihnen und uns (einschließlich in Form von Nutzungsbedingungen für dieses Internetangebot) erforderlich ist (Art. 6 Abs. 1 lit. b) DSGVO) oder Ihre Einwilligung vorliegt (Art. 6 Abs. 1 lit. a) DSGVO). Ferner erheben wir diese Daten, wenn dies für die Funktionsfähigkeit der Webseite erforderlich ist und Ihr Interesse am Schutz Ihrer personenbezogenen Daten nicht überwiegt (Art. 6 Abs. 1 lit. f) DSGVO).

Wir erheben und verarbeiten folgende Daten von Ihnen:

  • Geräteinformationen: Zu den Zugriffsdaten gehören die IP-Adresse, Geräte-ID, Geräteart, gerätespezifische Einstellungen, das
       Datum und die Uhrzeit des Abrufs, Zeitzone, die übertragene Datenmenge und die Meldung, ob der Datenaustausch vollständig war,
       Absturz des Endgerätes, Browserart und Betriebssystem. Diese Zugriffsdaten werden verarbeitet, um den Betrieb der Webseite
       technisch zu ermöglichen.
  • Informationen mit Ihrer Einwilligung: Sonstige Informationen (z.B. Geo-Lokalisationsdaten, personenbezogene Daten wie Name und
       E-Mail-Adresse etc.) verarbeiten wir, wenn Sie uns dies gestatten.
     

4. Kontaktaufnahme mit uns


Bei Ihrer (proaktiven) Kontaktaufnahme mit uns, z.B. über ein von uns bereitgestelltes Kontaktformular werden die von Ihnen mitgeteilten Daten von uns gespeichert, um Ihre Anfrage zu beantworten. Die Angabe bestimmter wahrheitsgemäßer Daten ist erforderlich, um Ihre Anfrage zu bearbeiten, weitere Angaben sind freiwillig. Zwingend erforderliche Pflichtangaben zur Beantwortung Ihrer Anfrage sind als solche mit einem Sternchen gekennzeichnet, die übrigen Angaben erfolgen freiwillig. Die Verarbeitung vorstehender Daten erfolgt auf Basis Ihrer Einwilligung, die Sie durch die Kontaktaufnahme zum Ausdruck gebracht haben, gemäß Art. 6 Abs. 1 lit. a) DSGVO und, soweit besondere Kategorien von personenbezogenen Daten (z.B. Gesundheitsdaten oder andere "sensible" Daten) betroffen sind, gemäß Art. 9 Abs. 2 lit. a) DSGVO. Die erhobenen personenbezogenen Daten werden, soweit sie im Weiteren nicht für die Anbahnung oder Durchführung eines Vertrages mit Ihnen gemäß Art. 6 Abs. 1 lit. b) DSGVO erforderlich sind oder Sie uns keine weitergehende Einwilligung erteilen, unmittelbar nach vollständiger Erledigung der von Ihnen gestellten Anfrage gelöscht.

5. Automatisierte Verarbeitungsvorgänge und Einsatz von Cookies

Beim Betrieb unserer Internetseite können Cookies zum Einsatz kommen. Bei Cookies handelt es sich um kleine Textdateien, die auf dem Gerätespeicher Ihres Endgerätes abgelegt und ggf. dem von Ihnen verwendeten mobilen Gerät zugeordnet gespeichert werden und durch welche der Stelle, die das Cookie setzt, bestimmte Informationen zufließen. Cookies können keine Programme ausführen oder Viren auf Ihr Endgerät übertragen und daher keine Schäden anrichten. Sie dienen dazu, unser Internetangebot insgesamt nutzerfreundlicher und effektiver, also für Sie angenehmer zu machen.

Cookies können einen Nutzer nicht direkt identifizieren, aber Daten enthalten, die eine Wiedererkennung des genutzten Geräts möglich machen. Teilweise enthalten Cookies aber auch lediglich Informationen zu bestimmten Einstellungen, die nicht personenbeziehbar sind.

Man unterscheidet zwischen Session-Cookies, die wieder gelöscht werden, sobald Sie Ihre Internetsitzung schließen und permanenten Cookies, die über die einzelne Sitzung hinaus gespeichert werden. Hinsichtlich ihrer Funktion unterscheidet man bei Cookies wiederum zwischen:

Technisch notwendige Cookies: Diese sind zwingend erforderlich, um sich innerhalb unserer Internetseite zu bewegen, grundlegende Funktionen zu nutzen und die Sicherheit der Webseite zu gewährleisten; sie sammeln weder Informationen über Sie zu Marketingzwecken noch speichern sie, welche Webseiten Sie besucht haben;

Performance Cookies: Diese sammeln Informationen darüber, wie Sie unser Internetangebot nutzen, welche Seiten Sie besuchen und z.B. ob Fehler bei der Webseitennutzung auftreten; sie sammeln keine Informationen, die Sie identifizieren könnten – alle gesammelten Informationen sind anonym und werden nur verwendet, um unser Internetangebot zu verbessern und herauszufinden, was unsere Nutzer interessiert;

Advertising Cookies, Targeting Cookies: Diese dienen dazu, dem Nutzer bedarfsgerechte Werbung innerhalb unseres Internetangebots oder Angebote von Dritten anzubieten und die Effektivität dieser Angebote zu messen; Advertising und Targeting Cookies werden maximal 36 Monate lang gespeichert;

Sharing Cookies: Diese dienen dazu, die Interaktivität unserer Internetseite mit anderen Diensten (z.B. sozialen Netzwerken) zu verbessern; Sharing Cookies werden maximal 36 Monate lang gespeichert.

Jeder Einsatz von Cookies, der nicht zwingend technisch erforderlich ist, stellt eine Datenverarbeitung dar, die nur mit einer ausdrücklichen und aktiven Einwilligung Ihrerseits gem. Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. a) DSGVO erlaubt ist. Dies gilt insbesondere für die Verwendung von Advertising, Targeting oder Sharing Cookies. Darüber hinaus geben wir Ihre durch Cookies verarbeiteten personenbezogenen Daten nur an Dritte weiter, wenn Sie nach Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. a) DSGVO eine ausdrückliche Einwilligung dazu erteilt haben. Bitte beachten Sie, dass beim Einsatz der Cookies gegebenenfalls eine Übermittlung Ihrer Daten an Empfänger außerhalb des EWR erfolgen kann, in denen kein angemessenes Datenschutzniveau gemäß der DSGVO existiert (z. B. USA). Einzelheiten hierzu finden Sie bei der folgenden Beschreibung der einzelnen Marketing-Tools.

Auf unserer Internetseite können folgende Cookies zum Einsatz kommen:

Cookie-Name: JSESSIONID
Zweck und gespeicherte Daten: Zur Identifikation des Besuchers
Gültigkeitsdauer: Sitzungsende  

Cookie-Name: Youtube 
Zweck und gespeicherte Daten: Anzeige und Abspielen von Youtube-Videos                                                Gültigkeitsdauer: 8 Monate

Cookie-Name: AddThis 
Zweck und gespeicherte Daten: Ermöglicht das Teilen von Stellen auf verschiedenen Plattformen
Gültigkeitsdauer: 13 Monate

6. Empfängerkreis und gemeinsame Verantwortlichkeit; Drittstaatentransfer


Innerhalb unseres Unternehmens haben jeweils die Abteilungen Zugriff auf Ihre Daten, die für die Bearbeitung der Anliegen zuständig sind. Zudem setzen wir externe Dienstleister, insbesondere Auftragsverarbeiter nach Art. 28 DSGVO, ein, soweit wir Leistungen nicht oder nicht sinnvoll selbst vornehmen können. Diese externen Dienstleister sind dabei vor allem Anbieter von IT-Dienstleistungen und Telekommunikationsdiensten. Sofern bestimmte Dienstleister ausdrücklich Erwähnung finden, finden Sie weitere Informationen auch in den Datenschutzerklärungen der Dienstleister.

Zur Erfüllung o.g. Zwecke und zur effizienten Bearbeitung Ihres Stellengesuchs ist es erforderlich, Ihre Daten an Ihre potenziellen neuen Arbeitgeber innerhalb des Meyer Burger Konzerns weiterzureichen.

Die Zusammenarbeit erfolgt im Rahmen des Rekrutierungsprozesses auf Basis einer gemeinsamen datenschutzrechtlichen Verantwortlichkeit im Sinne von Art. 4 Nr. 7 und Art. 26 Abs. 1 DSGVO. Nach Abschluss oder bei Abbruch des Rekrutierungsprozesses endet die gemeinsame Verantwortlichkeit.

Während der Dauer der gemeinsamen Verantwortlichkeit können Sie als betroffene Person Ihre Rechte (siehe dazu insb. Abschnitt II.) gegenüber jedem einzelnen der Verantwortlichen geltend machen, obwohl die beiden Verantwortlichen ihre Zuständigkeiten und ihre Haftung im Innenverhältnis untereinander vertraglich geregelt bzw. ggf. abweichend aufgeteilt haben. Die Erfüllung Ihrer Betroffenenrechte erfolgt daher ggf. nicht durch die Stelle, an die Sie Ihr Ersuchen im Rahmen der Betroffenenrechtewahrnehmung ursprünglich gerichtet haben.

Überschreitet eine Stelle die Grenzen der zulässigen Datenverarbeitung und erhält die andere Stelle hiervon Kenntnis, unterstützt sie die betroffene Person im Bedarfsfall und im Rahmen der rechtlich und tatsächlich zumutbaren Möglichkeiten bei der Ausübung ihrer Betroffenenrechte.

Erhebt eine Stelle als allein verantwortliche Stelle selbstständig Daten der betroffenen Person, so ist sie verpflichtet die diesbezüglichen Informationspflichten aus Art. 12 – 14 DSGVO gegenüber den Betroffenen umzusetzen. Dies gilt insbesondere für bzw. ab Begründung eines Beschäftigungsverhältnisses oder einer ähnlichen Zusammenarbeit. Für diesbezügliche Informationspflichten sind die in Abschnitt I. genannten verantwortlichen Stellen nicht mehr gemeinsam zuständig, es sei denn, dass auch für die weitere Verarbeitung die Zwecke und Mittel der Verarbeitung gemeinsam festgelegt werden und Sie über die weitere gemeinsame Verantwortlichkeit informiert wurden.


Eine Übermittlung in Drittstaaten außerhalb des Europäischen Wirtschaftsraums (EWR) findet nur unter bestimmten Voraussetzungen im Rahmen der Art. 44ff DSGVO statt.

Einigen Drittländern bescheinigt die Europäische Kommission durch sog. Angemessenheitsbeschlüsse einen Datenschutz, der dem EWR-Standard vergleichbar ist (eine Liste dieser Länder sowie eine Kopie der Angemessenheitsbeschlüsse erhalten Sie hier: https://ec.europa.eu/info/law/law-topic/data-protection/international-dimension-data-protection/adequacy-decisions_en). In anderen Drittländern, in die ggf. personenbezogene Daten übertragen werden, herrscht aber unter Umständen wegen fehlender gesetzlicher Bestimmungen kein durchgängig hohes Datenschutzniveau. Soweit dies der Fall ist, achten wir darauf, dass der Datenschutz ausreichend gewährleistet ist. Möglich ist dies über bindende Unternehmensvorschriften, Standarddatenschutzklauseln der Europäischen Kommission zum Schutz personenbezogener Daten (abrufbar unter https://ec.europa.eu/info/law/law-topic/data-protection/international-dimension-data-protection/standard-contractual-clauses-scc/standard-contractual-clauses-international-transfers_en), Zertifikate oder anerkannte Verhaltenskodizes. Sie können sich an unsere Datenschutzbeauftragte wenden, wenn Sie hierzu nähere Informationen erhalten möchten.

7. Minderjährige

Personen unter 16 Jahren dürfen ohne Zustimmung der Erziehungsberechtigten keine personenbezogenen Daten an uns übermitteln bzw. Einwilligungserklärungen abgeben. Wir möchten Eltern und Erziehungsberechtigte und Minderjährige dazu auffordern, die Vorgaben der DSGVO einzuhalten und keine etwaigen Altersbeschränkungen zu umgehen.

8. Keine automatisierte Entscheidungsfindung (einschließlich Profiling)

Wir haben nicht die Absicht, von Ihnen erhobene personenbezogene Daten für ein Verfahren zur automatisierten Entscheidungsfindung (einschließlich Profiling) zu verwenden.

IV. Spezifische Datenverarbeitung im Bewerbungskontext

1. Verarbeitungszwecke, Kategorien personenbezogener Daten

Wir verarbeiten die in diesem Abschnitt skizzierten Bewerbungsdaten zum Zwecke der Anbahnung oder Durchführung eines Beschäftigungsverhältnisses oder eines beschäftigungsähnlichen Verhältnisses im nachfolgend dargestellten Umfang.

Es können insbesondere folgende Datenkategorien verarbeitet werden:

  • Allgemeine Daten zu Ihrer Person (Name, Anschrift und sonstige Kontaktdaten, Bewerbungsfoto, Geburtsdaten,
       Staatsangehörigkeit, Familienstand, weitere uns gegenüber durch Sie offengelegte (ggf. auch sensible) Daten)
  • Berufsbezogene Daten (berufliche Kontaktdaten, aktuelle Position, Zuständigkeiten/Verantwortlichkeiten, aktueller Arbeitgeber,
       aktuelle Vergütung, Kündigungsfrist, Sperrvermerke)
  • Erfahrungsbezogene Daten (frühere Positionen und Arbeitgeber, schulische und akademische Ausbildung, Berufsausbildung,
       Erfahrungen, Kenntnisse)
  • Zukunftsbezogene Daten (Wünsche und Vorstellungen, Einschätzungen, denkbare Einsatzgebiete, Vermittlungsideen)
  • Sonstige Daten (Informationen mit Schwerpunkt zu Ihrem beruflichen Leben, die öffentlich über Dienste sozialer Medien (z. B. XING,
       Google, LinkedIn, Experteer usw.) oder anderweitig im Internet verfügbar sind, die für Ihre Qualifikation für eine bestimmte Vakanz
       von Bedeutung sein könnten)

2. Weitere Datenverarbeitung durch die verantwortliche Stelle; Rechtsgrundlagen der Datenverarbeitung

Wenn Sie proaktiv an uns herantreten, verarbeiten wir im Rahmen des Erstkontakts die von Ihnen mitgeteilten Daten sowie ggf. weitere von uns abgefragte Daten.

Als Bewerbungsdaten behandeln und verarbeiten wir alle Informationen (Lebenslauf, Zeugnisse, Qualifikationsnachweise) sowie alle sonstigen Informationen (z. B. in Telefoninterviews, in persönlichen Vorstellungsgesprächen). Dies erfolgt zu den oben skizzierten vertraglichen oder vorvertraglichen Zwecken.

Die Angabe bestimmter wahrheitsgemäßer Daten ist erforderlich, um Ihr Anliegen zu bearbeiten, weitere Angaben (insbesondere die Übermittlung eines Fotos) sind freiwillig.

Soweit Ihre Daten zur Durchführung des Bewerbungsverfahrens erforderlich sind, ist Art. 88 DSGVO i.V.m. § 26 Bundesdatenschutzgesetz (BDSG) die Rechtsgrundlage für die Verarbeitung Ihrer Daten.

Soweit es sich um besondere Kategorien personenbezogener Daten (z.B. Gesundheitsdaten, Gewerkschafts- oder Religionszugehörigkeit oder andere „sensible“ Daten) handelt, die nicht schon aufgrund von Art. 6 Abs. 1 lit. b) DSGVO i.V.m. § 26 BDSG verarbeitet werden dürfen, erfolgt die Verarbeitung auf Basis Ihrer Einwilligung gemäß Art. 9 Abs. 2 lit. a) DSGVO, die Sie durch Mitteilung dieser Daten zum Ausdruck gebracht haben.

Soweit Ihre Bewerbung erfolgreich war und es zu einem Anstellungsverhältnis mit uns kommt, werden Ihre Daten zunächst für die Dauer des Beschäftigungsverhältnisses gespeichert. Nach Ihrem Ausscheiden bei uns verarbeiten wir Ihre Daten maximal drei Jahre zu Beweissicherungszwecken, es sei denn, es bestehen längere gesetzliche Aufbewahrungsfristen (z.B. sozialversicherungsrechtlicher Natur).

Die verarbeiteten personenbezogenen Daten werden, soweit die Verarbeitung im Weiteren nicht mehr für die Vertragserfüllung erforderlich ist oder Sie uns im Rahmen der Geltendmachung Ihrer Betroffenenrechte zur Löschung auffordern, gelöscht. Dies geschieht nach nicht erfolgter Stellenbesetzung regelmäßig spätestens nach sechs (6) Monaten nach Abschluss des Bewerbungsverfahrens, falls keine längeren Aufbewahrungspflichten greifen. Kommt keine Einstellung zustande, kann im Einzelfall auf Basis unserer berechtigten Interessen gemäß Art. 6 Abs. 1 lit. f) DSGVO eine längere Speicherdauer von 24 Monaten ab dem letzten individuellen Kontakt – etwa zur Abwehr potenzieller AGG-Ansprüche – mit Ihnen erforderlich sein.

V. Sonstiges

Änderung dieser Datenschutzerklärung

Wir behalten uns das Recht vor, diese Datenschutzbestimmungen unter Einhaltung der gesetzlichen Vorgaben jederzeit zu ändern.